Call to arms!

Rollenspiele, Brettspiele, alternative Tabletops, PC Games, ..
Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 19.03.2008, 09:03

geehrte hordes und warmachine veteranen,

wir starten hoffentlich bald einen projektversuch basierend auf den ligaregeln der call to arms kampagne. wir beginnen mit der tour 1. bisher sind wir 4 leute, die sich einigeramssen regelmässig zum spielen treffen.
die liga soll vor allem spass machen und den hintergrund / abwechselnde szenarien für uns bieten. ort: umgebung luzern.

kurz, es ist noch platz an bord. sollte jemand interesse haben - nur zu, auch eine unregelmässige teilnahme ist möglich...wahrscheinliche fraktionen:
-khador
-cryx oder circle
-legion oder trollbloods
-skorne oder cygnar

je nach verlauf posten wir vielleicht ein paar zwischenergebnisse.

Benutzeravatar
Koroyosh
Dämonenpatriarch
Dämonenpatriarch
Beiträge: 1939
Registriert: 06.07.2005, 20:10
Wohnort: Meierskappel

Re: Call to arms!

Beitrag von Koroyosh » 19.03.2008, 10:29

Ich bin ja schon bei den Ghostdragons :D Spiele WHF und wenn man mir ne Armee giebt WH40k, sonst noch HDR
Ich habe Circel of Orboros (wenn du mich unter dem Namen Kerim kennst... dann kennst du mich^^). Ich komme damit auf ca. 500 Punkte.... neue Anschafungen sind erst nächstes Jahr vorgesehen (geht nicht früher).

Wenn man mich trotzdem gebrauchen kann... bitte ich um genauere Infos ;)
Miniaturenmaler

Schmedi
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 255
Registriert: 27.05.2003, 20:59
Wohnort: Sursee
Kontaktdaten:

Re: Call to arms!

Beitrag von Schmedi » 20.03.2008, 09:37

Wir spielen meistens ~500 Pkt, manchmal auch weniger. Sicherlich nicht mehr. Dies liegt daran, dass wir meist nach Feierabend spielen.
Ich würde mich freuen wenn noch ein Circle Spieler regelmässig kommen könnte. (bin der Cryx / Circle Player der erwähnt wurde...)

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 20.03.2008, 17:27

bestens!!
ich denke in den punkten halten wir uns grob an die vorgeschlagenen ligaregel: also mindestens 500pts nach vereinbarung natürlich jederzeit mehr punkte möglich. ich denke circle würde rocken und ist gern willkommen.
mit proxies sind wir eher leger, auch die regelmässigkeit der spiele ist jedem selber überlassen - hauptsache nicht zweimal gegen den selben gegner. die gröberen infos findest du auf der privateer press seite unter call to arms, tour 1. wenn du weiter interesse hast, gib bescheid. gruss cienfuegos.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 25.03.2008, 08:59

woche 1:
in den ruinen llaels
erste nachrichten von der front:
ein aufeinandertreffen der legion mit vayl als speerspitze ist an der steinharten verteidigung der skorne unter hexeris zersplittert. die legion konnte sich nicht davon erholen, dass ihre getöten strider und swordsmen plötzlich geisterhaft sich aufmachten auch den rest der jeweiligen einheiten mit ins grab zu nehmen.

keine panik, für alle die noch mitmachen wollen, noch sehr viel zeit.
wir haben das erste game gezockt und gismo und ich sind gestern trotz reduziertem allgemeinzustand sehr begeistert gewesen von karte, sonderregeln und szenarios der beginnenden call to arms liga.

mögen viele spiele folgen!!
ps die anderen teilnehmer bekommen bald ein erstes update mit tabelle und kleineren internen liagregeln. so long!

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 09.04.2008, 08:02

ein weiterer konflikt in den ruinen llaels, der blutig zuende ging.
krueger und seine druiden, wolves, woldwatcher und der warpwolf rückten vor um die umkämpfte trümmerstadt für sich zu beanspruchen, die die skorne besetzt hielten.
die truppen und solos waren in diesem fall aber bei beiden fraktionen am anderen feldrand von den warlocks und beasts getrennt. daher waren beide parteien in den ersten zügen bemüht nach vorne zu ziehen und die truppen zusammen.

morghul und seine paingiver kamen damit nicht gut zurecht und auch die geländereiche karte schien den skorne nicht zu schmecken, was ein fury problem erbrachte. da zeigte sich dass auch mal das männchen ausflippen kann und der drake biss seiner partnerin gleich anfangs der 2. runde in den nacken. es entwickelte sich ein recht wolkenreiches feld durch effekte, zauber und feat. nach einigem positionieren des circle brachen dann einige cyclops durch eine shifting stone wand und machten ihrem namen als zähe beasts alle ehre.
krueger und der woldwatcher blitzten in der folge was möglich war, zerlegten den agonizer, die paingiver und den totemhunter. letztlich wurde morghul fast durch sein eigenes warbeast zu fall gebracht (slam) aber die krea erlag vorher ihren verletzungen. so stand dann plötzlich krueger frei, der sage und schreibe 12 ripper angriffe und 2 drake sprays (in 2 folgenden runden) überlebte - mittels damage transferance und fehlern vom skorne spieler - die im detail aber nicht berichtet werden.

morghul musste zwangsläufig in der folgenden runde für sein unvermögen büssen und aus dem genpool verschwinden. ein sieg für krüger, der neu einen gebondeten warpwolf hat - vorsicht, der wolf ist bissig!!

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 10.04.2008, 12:28

woche 1 update:
nachdem die skorne wertvollen boden in den ruinen ost-llaels verloren hatten, wurde tyrant xerxis beauftragt, die versorgungslinien im lieblichen feld zu sichern. dabei stiess er auf vayl, die mit ihrer horde versuchte einen brückenkopf der vorrückenden legion zu etablieren.

beide waren darauf aus möglichst viel fläche zu kontrollieren, um dem gegner kein schlupfloch zu lassen - die truppen waren deswegen weit verstreut. xerxis entschloss sich früh den cetrati gemäss hoksune kodex einen ehrenhaften tod zu gewähren. die cataphract truppe rann daher wie der wind ohne eine phalanx zu bilden und machte der legion den raum streitig. die nyss schwertkämpfer entpuppten sich als von incubi infiziert und drohten lange zeit die rechte flanke einzunehmen- sicher die gefährlichste einheit neben dem seraph - und wurden weitgehend in ruhe gelassen, um nicht mehr territorien zu verlieren. xerxis selbst stürmte zum ende den seraph und brachte das biest mit seinen säulen von halaak zu fall. so konnte der nachschub gesichert und die legion wieder zurückgedrängt werden.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 17.04.2008, 10:25

Wir suchen noch immer gewillte mitspieler die lust auf spass und eine lockere abfolge von szenarien spielen haben - fraktion und frequenz ist dabei egal!! im folgenden die zusammenfassung der bisherigen ereignisse.


die erste woche der auseinandersetzungen um llael ist beendet.

während khador versucht seinen eisernen griff der okkupation zu festigen, wurde es dabei durch kämpfe mit dem circle und einer kleinen speergruppe aus cygnar gestört. der alte bär ist gestochen, aber man weis wie gefährlich wilde tiere sind wenn man sie reizt.
die legion versuchte beharrlich einen stützpunkt in llael zu festigen, wurde aber jeweils verdrängt. auch die trolle erwachten und mussten mit ihren früheren verbündeten in direkte auseinandersetzung treten (krueger), ihre klangebiete sind nun in gefahr.
die skorne konnten unter xerxis und hexeris erste versorgungslinien sichern, einen vorstoss in tieferes gebiet mit morghul konnte wiederum krueger abwehren. supreme archdominar vinter fordert einen klaren beweis der skorne dominanz in diesem gebiet für die kommenden wochen.
als klare macht, die nicht gesehen werden will, treten in aller heimlichkeit die druiden auf. souverän konnten sie ihre machtbasis in llael festigen und ausbauen. haputinstrument war dabei krueger, der mit weiser voraussicht gelände und die frühjahrnebel auszunutzen wusste. keiner der kriegsparteien wird den circle mehr unterschätzen.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 24.04.2008, 12:34

die frühjahresstürme sind vorbei und somit auch die aufgewirbelten staubwolken...doch dafür zeichnen sich unregelmässigkeiten im magischen fluss an, die die aufrechterhalung von zaubersprüchen unberechenbarer macht.

die legion konnte nun doch mittels thagrosh einen vorstoss nach llael erfolgreich beenden. khador scheint weiterhin nach einer erfolgreichen strategie zu suchen, um das annektierte land endgültig unter seine knute zu bringen.
währenddessen gab es in aller heimlichkeit einen ersten rückschlag für den circle. eine horde angeführt von kromac musste sich den truppen unter makeda beugen. die archdomina legte schliesslich selbst hand an und liess ihre klingen das blut eines staubanbeters kosten. die skorne sind somit weiterhin bemüht alle widersprüchlichen befehle des conquerors umzusetzen.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 07.07.2008, 07:23

KHADOR verliert Kontrolle der Llael-Grenzgebiete nahe Cygnar

In der Hitze des Frühsommers mussten die nordischen Okkupanten einen ihrer westlichen Grenzposten und Scharfschützentürme verlassen, nachdem Cygnars Truppen unter 'Siege' Brisbane diesen in Schutt und Asche gelegt haben. Die Zone war schon lange ein Dorn im Auge der Strategen und deswegen ein primäres Ziel zum Durchbrechen für die Befreierarmee. Zahlreiche Mörsergeschösse und Kugeln konnten die entschlossene Truppe nicht aufhalten, die trotz zahlreicher Verluste beständig weiter marschierte. Auch der gegenerische Kommandant Tepesci musste dies einsehen, der schliesslich im Schutz seiner Man-o-War die Zone verliess, nachdem sich zu Beginn sein Berserker selbst in die Luft jagte und seine vorgezogene Elite der Widowmaker und eines Manhunter glücklichen Schüssen zum Opfer fielen.
Ein weiterer Schritt das Joch der khadoranischen Besatzer abzuschütteln, erhebt euch und schliesst euch dem Widerstand an!

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 17.07.2008, 12:26

Die Skorne sichern ihren Truppenkorridor durch LLael und beginnen nun ernsthaft Truppen weiter nach Westen zu verlegen

Hexeris hatte den direkten Befehl der Arch Domina eine weiteren Vorstoss in unbekanntes Gebiet vorzunehmen und dieses zu sichern. Er traf dabei auf einen Circle der Druiden, angeführt durch Krueger. Dieser versuchte die Skorne Kerngruppe in die Zange zu nehmen und teilte seine Truppen von Nord und Süd auf. Der Lord Tyrant reagierte und sendete seine Fusstruppen aus Certrati und Venatoren gen Süden, während Warbeasts und ein Agonizer mit ihm an der Spitze sich gen Norden orientierten. Krueger war in der Folge bedacht die Skorne auszumanövrieren um sie in den kommenden Zügen nach seinem Belieben anzugreifen ohne ernsthaft dabei angegriffen zu werden. So lies er die einznehmenden Gebiete dieser Region teils nur spärlich bewacht, wohl an einen Angriff auf den Kommandierenden spekulierend. Hexeris sah seine Chance gekommen und gab den Befehl zum schnellen Vorrücken um möglichst viele Sektoren einzunehmen. Der Canoneer und der Brute erledigten die noch störenden gegnerischen Modelle, so dass dei Skorne schon früh des Feld dominierten.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 01.10.2008, 10:58

inzwischen ist die fünfte woche der kämpfe im besetzten llael abgeschlossen. nachschub war eingetroffen und so konnte jede armee mehr truppen als sonst ins feld führen.

Khador entsendet aufgrund der letzten rückschläge immer mehr warcaster ins gebiet, so griff neu auch forward commander sorscha kratikoff ins geschehen ein. sie versuchte ihre truppe an einer speerspitze der legion vorbeizuführen. ihre soldaten waren aber dem terror der entstellten wesen des drachens nicht gewachsen und so konnte vayl die truppenbewegungen verzögern.

Währenddessen versuchte Caine seine eigene agenda in llael zu verfolgen und hatte dabei unterstützung von gun mages mit offizier (mit angehängtem hunter), trencher, storm smiths und 2 warjacks. terminus schien besonders begierig die umstrittene region einzunehmen und war unterstützt durch bile thralls, bonejacks, pistol wraiths und dem neuen nightmare. die schlacht begann kaum, so war sie schon wieder beendet, da cygnar die bessere position und feldüberlegenheit (nach runde 2) sichern konnte und so terminus und die cryx-hauptstreitkraft zentriert auf die nächste runde lauerten.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 06.10.2008, 10:28

Hochsommer in LLael - die sechste Woche der Kampagne.

Aufgrund der langen Trockenheit war das Kampfgebiet leicht zu entzünden, so dass Weizenfelder oder Wälder schnell zu einer Feuerfalle hätten werden können. Letztlich brannte aber nichts an diesem Sommertag.

Die Legion unter Rhyas und Saeryn hatten eine grosse Horde gesammelt um weiter Richtung Süden vorstossen zu können. Dabei hatten sie einige shredder, einen seraph, einen nephilim, einen carnivean, swordsmen, archer und raptors. In der Reserve waren weitere Schwertkämpfer und ein betrunkener Oger names Gudrun, die später in den Kampf eingriffen.
Dabei trafen die beiden Schwestern auf das ungleiche Paar von Xerxis, Master of War, und eMagnus, dem Warlord. Magnus führte seine Metallkolosse (2 renegades, einen Mangler, eine Mule) ins Feld, Xerxis seine Skornetruppen (Praetorians, Venators, Certrati, Paingiver, Brute und Canoneer).
Die Armeen kamen sich schnell näher und der Carnivean griff aggressiv die linke Flanke der Skorne an, nur um später multiplen Treffern zu erliegen. In seinem Schutz waren aber die weiteren Warbeasts der Legion gefährlich in Lauerstellung gegangen (insbesondere Teraph und Seraph plagten später den Vormarsch der Skorne durch multiple Angriffe). Auf der rechten Seite hatte der Mangler den Auftrag die grosse Einheit Bogenschützen im Nahkampf zu binden. Magnus war nicht schlecht erstaunt als plötzlich zahlreiche incubi (die aus den toten Körpern der Archer hervorbrachen) den mangler zerlegten. Die rechte Flanke war gebunden, so schossen die Renegades bald ihre tödlichen Obliterator auf das Zentrum der Legion ab und erwischten die warlocks, aber die beiden Schwestern konnten immer einem Warbeast den Schaden transferieren, das obwohl dieses mehrfach in Fetzen geschossen war , dann aber unheilig vom Boden aufstand und wiederbelebt wurde. Die Beiden wollten es also auf die harte Tour.
Links rieben sich die Praetorians schliesslich an den swordsmen auf und die raptors wurden von dem brute erschlagen. der Nachschub kam auf dieser Seite später ins Feld, als die Schwestern den Versuch aufgaben das Gebiet primär zu besetzen und nur noch ein Schlachten veranstalten wollten. Zunächst konnten sie aber nicht näher auf die Skorne zu maschieren aufgrund der meisterhaften Planung von Magnus. Später aber erlag Magnus im Nahkampf dem Nephilim der sich schützend vor Saeryn warf - sie hatte zuvor einige Nahkampfattacken von Magnus selbst überlebt. Die rechte Flanke der Skorne existierte so nicht mehr: Zeit für die Ferox Verstärkung, die schnell die Distanz zu den feindlichen warlocks verringerte.
Xerxis, beweglich wie ein Ziegelstein, manövrierte sich schliesslich ins Zenrum des Schlachtfeldes. Erst wurde Rhyas Opfer des Beschusses. So musste sich Saeryn später umpositionieren um gefährliche Zaubersprüche und Wurfdolche auf die Skorne Truppe werfen zu könne, kam aber gefährlich dabei in den Angriffsradius von Xerxis. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und erschlug in einer perfekten Darbietung seiner Nahkampffähigkeiten den letzten Legion Warcaster.
Ein bitterer (und langer) Kampf war zu Ende gegangen und viele hatten ihr Leben lassen müssen - aber, so dachte sich Xerxis, war das die Aufgabe eines jeden ehrenvollen Anhängers des Hoksune, und er war tatsächlich etwas verstimmt, dass es ihm wiederum nicht vergönnt war das Schicksal seiner Waffenbrüder zu teilen.

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 13.10.2008, 08:53

die kämpfe in llael gehen ihrem ende zu, als die kriegsparteien beginnen ihre aufmerksamkeit auf andere regionen zu verlagern.
dennoch trafen noch einmal die legion und die skorne aufeinander, um die bestehenden truppenverlagerungen der gegner zu stören. während vayl sich mit shreddern, einem teraph, einem raek, raptors und bogenschützen in bewegung setzte, hatte hexeris eine ungewohnt hohe anzahl an savages dabei - diese erwiesen sich einmal mehr als zähe streiter - unterstützt von praetorians, venators, paingivers, einem guardian und agonizer.

Nach einem hektischen beginn in der hexeris ungewohnt nerven zeigt (so waren 2 der 3 savages in den ersten runden ausserhalb der control area um geforced/geleached zu werden) prallten die beiden truppen auf der westlichen flanke zusammen, wobei die legion mehr die mitte des schlachtfeldes mit seinen beasts beherrschte, die archer eher im östlichen sektor 2 savages gegenüber standen. gewohnt aggressiv rückten die skorne auf den gegner zu, der es wagte sie unter beschuss zu nehmen und das feld zu beanspruchen. die raptors erwiesen sich einmal mehr als lästig als sie blitzschnell zuschlugen, einige praetorians erlegten, den savage verletzten und sich dann ungestört wieder zurückzogen. dies liess schnell den guardian mit seelen anschwellen und er schoss mit einer geschwindigkeit über das feld, die niemand daran zweifeln lassen konnte, dass die ahnen erzürnt waren. der teraph erlag dem steinkoloss in einem wütenden hagel aus schlägen; dieser zerfiel später selbst zu staub als die restlichen legion beasts ihn attackierten. schnell wurden die gefährlichen archer durch einen savage gebunden, der andere bedrohte vayl und ihre untergebenen (shepherd und forsaken). als die raptors doch dezimiert wurden und die legion sich in der mitte konzentrierten, begann die zangenbewegung der skorne sich zu schliessen. als immer mehr beasts (shredder) starben, geriet der legion warlock immer mehr in bedrägnis und schliesslich fiel vayl dem druck zum opfer.
hexeris lächelte stumm vor sich hin - selbst seinen untergebenen jagte dies einen schauer über den rücken. konnte er zwar nicht die seelen der legion warbeasts missbrauchen, so war die wut dieser dennoch zu benützen - und schliesslich würden die sterblichen nyss, die gefangen worden waren, noch zahlreiche seelenexperimente ermöglichen. er würde seine schlüsse daraus ziehen - dafür würde er sorgen...

Benutzeravatar
Gismo 01
Nurgling
Nurgling
Beiträge: 11
Registriert: 05.03.2007, 18:13
Wohnort: Ebikon; Luzern

Re: Call to arms!

Beitrag von Gismo 01 » 20.12.2008, 09:21

Hallo zusammen!

Ja der Winter hat sich nun auch in Llael eigefunden!
Es war ein hartes Jahr für die Legion und der Trollbloods!
Den Anhaltenden aufmarsch der Skorne, Khador und der Circle zum wenn auch wehnig von Cryx hat uns eher nicht gut getan!

Llael ist von den Skorn überfahren und auch eingenommen worden!!!! Gratulation!
Aber wiegt euch nicht in sicherheit!!!! Die Legion so wie auch die Trollebloods werden sich nicht in ihre Löcher zurückziehen! Wir werden uns neu Formieren und erneut Angreiffen!

Also zieht euch schön warm an über den Winter!

Bis bald also!

War ein cooles Jahr! Danke!!!

Gruss die LEGION und die TROLLEN Fraktion!! (Sandro)
LET`S ROCK THE HOUSE WITH HORDES!

Ein langes leben der LEGION und den TROLLBLOODS!!

Benutzeravatar
cienfuegos
gehörnter Dämon
gehörnter Dämon
Beiträge: 264
Registriert: 24.11.2004, 17:09
Wohnort: Die Inneren Welten

Re: Call to arms!

Beitrag von cienfuegos » 22.12.2008, 08:20

ja, ich hatte auch viel spass. danke nochmals für deinen / euren einsatz.
bis ins nächste jahr!

Benutzeravatar
Gismo 01
Nurgling
Nurgling
Beiträge: 11
Registriert: 05.03.2007, 18:13
Wohnort: Ebikon; Luzern

Re: Call to arms!

Beitrag von Gismo 01 » 01.01.2009, 10:11

Hallo zusammen!

Nun ist es soweit! Wir schreiben das Jahr 2009!!
Allen ein gutes und glückliches Neues Jahr!

Als ich gestern so um 01:00 Uhr zu Bett, waren meien Legions Locks voll und ganz in Party stimmung, :beer: :guitar: doch sie hilten sich mit dem Alk so ziemlich zurück!!!
Wer weis was sie am aus hecken waren!!
Wie gewohnt waren die Trolle schon so ziemlich dicht!! Aber das muss wohl so sein! :beer: :crazy:
Und wer mag es ihnenauch vergönne!

Also Jungs ic freue mich schon aufs nächste Jahr und auf alle kommenden Spiele mich euch!

Bis bald mal!

Gruss Sandro
LET`S ROCK THE HOUSE WITH HORDES!

Ein langes leben der LEGION und den TROLLBLOODS!!

Zurück zu „Weitere Spiele“